Studierende im Austauschprogramm

Ihr erster Ansprechpartner ist die Abteilung der internationalen Beziehungen Ihrer Universität. Diese gibt Ihnen alle notwendigen Informationen, um an einem Austauschprogramm mit der ECPM teilzunehmen. Die ECPM hat in Europa und der ganzen Welt mehrere Abkommen unterzeichnet. Diese Abkommen betreffen nur den Studiengang als dreisprachiger ECPM-Chemiker.


Doppel-Master-Abkommen mit 4 deutschen Universitäten

  • Universität Stuttgart
  • Universität des Saarlandes
  • Technische Universität Dresden
  • Universität Bremen

Diese Abkommen sind mit dem Exzellenzlabel der Deutsch-französischen Hochschule (DFH) ausgezeichnet worden.

Die Bewerbungsunterlagen werden den zukünftigen Studierenden durch den DFH-Koordinator der deutschen Partneruniversität überreicht. Sie müssen in der Abteilung Internationale Beziehungen der ECPM eingehen. Zulassungsbedingung für das 1. Studienjahr an der ECPM ist der Bachelor B2 in Chemie und der Studierende muss an einer der vierPartneruniversitäten eingeschrieben sein.

Doppel-Master-Abkommen mit 4 spanischen Universitäten

  • Die Autonome Universität Madrid
  • Universität Sevilla
  • Universität Valencia
  • Universität Baskenland

Sie müssen in einer der vier Partneruniversitäten eingeschrieben sein. Ihr erster Ansprechpartner ist Ihr Erasmus-Koordinator. Wenn Sie von Ihrer Universität ausgewählt werden, müssen Sie sich auf der Webseite von der Universität Straßburg bewerben.

Wenn Sie von der ECPM akzeptiert worden sind, müssen Sie sich trotzdem für das laufende Studienjahr an Ihrer spanischen Universität einschreiben.

Austausch-Abkommen mit Universitäten in Nordamerika und Asien

Die ECPM nimmt an Austauschprogrammen von mehreren internationalen Universitäten teil:

  • Die Universität Quebec in Montreal (UQAM)
  • Die Universität Sherbrooke
  • Die technische Universität Nanyang in Singapur
  • Die Yeungnam Universität in Südkorea
  • Die Hong-Kong Baptist Universität

Sie müssen an einer der vier Partneruniversitäten eingeschrieben sein und von ihr ausgewählt worden sein. Die Bewerbung erfolgt über eine Webseite der Universität Straßburg (die ECPM ist Teil der Universität Straßburg).

Wenn die ECPM Sie als Studierender annimmt, dürfen Sie nicht vergessen, sich an Ihrer Heimatuniversität für das laufende Studienjahr einzuschreiben.

Erasmus-Abkommen mit 32 europäischen Partnern

Sie müssen zuvor von Ihrer Heimatuniversität ausgewählt worden sein und müssen sich dann online auf der Webseite der Universität Straßburg bewerben (die ECPM ist Teil der Universität Straßburg).

Wenn die ECPM Sie als Studierender annimmt , dürfen Sie nicht vergessen, sich an Ihrer Heimatuniversität für das laufende Studienjahr einzuschreiben.

Laden Sie sich die Liste unserer Partneruniversitäten herunter, um sicherzugehen, dass Ihre Universität eine unserer Partneruniversitäten ist.

Medsol: ein Erasmus+Programm mit Ägypten und Marokko

Ziel dieses Programms ist es, die Ausbildung auf Master-Niveau, in Solarenergie, in Marokko und Ägypten zu verbessern. Es ermöglicht marokkanischen und ägyptischen Studenten von Partneruniversitäten, im Rahmen ihres Masterstudiums ein Praktikum an einer Universität, einem Unternehmen oder einer Forschungseinrichtung zu absolvieren. Professor Aziz Dinia, Leiter des Fachbereichs "Funktionale Materialien, Nanowissenschaften" der ECPM, ist der Koordinator des Programms.

Informationen auf der Medol-Webseite

Französischunterricht

Die ECPM bietet den internationalen Studierenden noch vor Studienbeginn einen Intensivsprachkurs in Französisch an. Dieser Kurs ist kostenlos und findet in der letzten Augustwoche statt (Kontakt : Ian Offord)

CDEFI - Conférence des Directeurs des Écoles Françaises d'Ingénieurs CTI - Commission des Titres d'Ingénieur EUR-ACE® system - European Accreditation of Engineering Programmes Université franco-allemande IAR Fédération Gay Lussac Alsace Tech - Grandes écoles d'ingénieurs, d'architecture et de management Conférence des Grandes Écoles AICS - Association des Ingénieurs de Chimie Strasbourg